Florentiner

Eisblumen am Fenster
10. Dezember 2021
Advent von Jytte Dünser
12. Dezember 2021

Florentiner sind ein flaches, rundes Gebäck aus einer knusprig gebackenen Röstmasse mit Mandeln oder Nüssen. Zusätzlich können sie kandierte Früchte (beispielsweise Orangeat, Zitronat) und Honig enthalten. Die Unterseite wird mit Kuvertüre überzogen.

Trotz des Namens haben Florentiner keine Verbindung mit der Stadt Florenz und sind in Italien unbekannt. Das Rezept ist wahrscheinlich in Frankreich entstanden. Florentiner sind in vielen Gegenden Süddeutschlands und in Österreich ein traditionelles Weihnachtsgebäck. …. und der Florentiner Basthut für Damen hat eine große Krempe, an dessen Außenseite ein dunkler Rand ist – wie die Kuvertüre beim Gebäck.

 

Zutaten

80 g        Orangeat

30 g        Mehl

1/8 l       Schlagobers

30 g        Mandeln gerieben

100 g     Mandelblättchen

60 g        Zucker

1 Pkg.    Vanillezucker

Schokoladeglasur (zum Verzieren)

 

Das Orangeat fein hacken und mit den restlichen Zutaten verrühren.

Auf ein mit Backtrennpapier ausgelegtes Blech kleine Häufchen setzen, mit einem Messer flach drücken, so dass kleine runde Taler entstehen. Bei 180 ° Ober- und Unterhitze ca. 10 min backen, bis der Rand der Kekse leicht braun ist.

Ausgekühlt den Boden der Kekse mit Schokoladeglasur bepinseln.

Gutes Gelingen wünscht Sonja Beck