23. Dezember: DIY Heilender, weihnachtlicher Apfel-Zimt-Tee

22. Dezember: Gemeinsames Schmücken des Christbaumes – eine Idee von Daniela Schwarzmann-Spalt
22. Dezember 2022
24. Dezember: Frohe Weihnachten
24. Dezember 2022

Heute dürfen wir wieder eine Wohlfühlidee der Walgau-Apotheke mit euch teilen.

 

Mit der Kraft der Natur: DIY Heilender, weihnachtlicher Apfel-Zimt-Tee

 

Die Kraft der Natur ist für uns der Walgau-Apotheke groß geschrieben. Heute nehmen wir euch mit in unsere Teeküche.

Ein Tee ist eine ausgezeichnete Möglichkeit, den Körper mit Flüssigkeit zu versorgen. In Kombination mit heilenden Wirkstoffen können wir unserem Körper etwas besonders Gutes tun. Heute möchten wir euch einen besonders feinen Wintertee vorstellen.

Habt ihr gewusst, dass die gesundheitsfördernden Eigenschaften des Apfels auch im Tee erhalten bleiben? In Kombination mit Zimt helfen diese bei der Regulierung des Cholesterinspiegels.

Apfeltee ist eine einfache und ausgezeichnete Möglichkeit von den Wirkstoffen. Der Apfel ist eine hervorragende Quelle von Vitamin A und Kalium. Zimt ist reich an Cinnamtannin B1, Eisen, Kalzium und Ballaststoffen ist und kann somit den Zuckerhaushalt regulieren. Anis ist bekannt dafür, dass es sich positiv auf unser Verdauungssystem auswirkt, entzündungshemmend und schleimlösend ist und somit ein gutes Mittel gegen Husten ist. Zudem beruhigt es dir Nerven. Nelken sind auch als Antioxidantien bekannt und verfeinern unseren Apfel-Zimt-Tee.

Das braucht man dazu:


1 Apfel (egal welche Sorte), 1 Sternanis, eine Gewürznelke, 1 Zimtstange, Wasser, bei Bedarf: Zucker oder Süßstoff Ihrer Wahl

Außerdem: einen Topf, ein Sieb, einen Krug, einen Holzlöffel, ein Messer

 

So wird’s gemacht:

  1. Den Apfel waschen und in kleine Würfel schneiden – die Schale kann mitgekocht werden, Stiel und Kerne sollten aber entfernt werden.
  2. In ca. 5 Tassen Wasser werden die Apfelstücke dann bei mittlerer Hitze weichgekocht.
  3. Jetzt werden die Zimtstange, Nelken und Sternanis hinzugefügt. Die Mischung ca. 8 Minuten ziehen lassen.
  4. Der Tee wird nun gesiebt und kann in einem Glaskrug aufbewahrt werden. Wer möchte, kann ihn mit einer halben Tasse Zucker (oder Süßstoff nach Wahl) süßen. Wichtig ist dabei, dass der Zucker gut mit einem Holzlöffel untergerührt wird, bis er sich vollständig aufgelöst hat.
  5. Nun kann der Apfeltee genossen werden. Er kann bis zu 3 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden.

 

Wir wünschen euch gutes Gelingen. Wer auf den Geschmack gekommen ist, kann sich gerne bei uns in der Apotheke ein Bild von unserem umfangreichen Teesortiment machen. Wir wünschen Ihnen eine gute Zeit, ihr Team der

 

Bildquelle: Canva